Hinweise zum Modellbahnhersteller Arnold




Die Firma "Arnold"

Link zum Logo




    Das Unternehmen "Arnold" wurde im Jahre 1906 in Nürnberg von Karl Arnold gegründet und produzierte dort hauptsächlich Blechspielzeug. Im Zweiten Weltkrieg wurden alle Nürnberger Produktionsstätten zerstört. Es blieb nur der Zweigbetrieb im oberpfälzischen Mühlhausen erhalten. Hier wurde die Produktion nach Kriegsende wieder aufgenommen.

    Durch den allmählichen Rückgang des Absatzes an Blechspielzeug verlegte man sich Ende der 1950er Jahre auf die Herstellung von Modelleisenbahnen. Im Jahr 1960 wurden erstmals Modelle in der Spurweite N auf der Nürnberger-Spielwarenmesse als "Arnold Rapido 200" im Maßstab 1:200 präsentiert. Ab dem Jahre 1962 wurden die Modelle von "Arnold Rapido" im Maßstab 1:160 gefertigt.

    Dieser Maßstab wurde im Jahr 1964 für die Spurweite N in NEM 010 international genormt.

    Arnold produzierte dann ab den 1970er Jahren fast ausschließlich Modelle in der Spur N.

    Als besonderes Stück hatte Arnold jedes Jahr sein Spitzenmodell in einer limitierten Stückzahl als Sondermodell mit einer vergoldeten Gehäuseoberfläche hergestellt. Diese "Arnold-Goldies" erfreuen sich hoher Beliebtheit bei Sammlern. Im Jahre 1982 wurde sogar ein vergoldetes (18 Karat) Modell - voll betriebsfähiges - auf den Markt gebracht.

    Erst in den 1990er Jahren wurde die Produktpalette um wenige Fahrzeuge in der Nenngröße TT erweitert. Neben rollendem Material und Gleisen stellte Arnold in beschränkter Auswahl auch Zubehör im Maßstab 1:160 her. Darunter befanden sich auch verschiedene Gebäude.

    Nach vielen erfolgreichen Jahren musste die Firma Arnold im Jahre 1995 Insolvenz anmelden. Im Jahre 1997 wurde das Unternehmen vom italienischen Mitbewerber Rivarossi übernommen. Im Jahr 2001 wurde die Produktion in Mühlhausen eingestellt, und die Modellformen wurden nach Italien verbracht. Leider brachte dies der Firma Rivarossi auch keinen Gewinn. Im Jahre 2003 war dann auch die Firma Rivarossi insolvent.

    Im Jahre 2004 erwarb die Firma Hornby Plc. Teile von Rivarossi und u. a. auch den Markennamen Arnold. Seit dem Jahre 2006 sind wieder Modellbahnprodukte unter dem Namen Arnold im Handel erhältlich. Die Produktion erfolgt in China.

    Arnold-BR80    Arnold-Trafos
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken


    Leider wird durch diese Firma (Hornby) nur noch der Name "Arnold" vermarktet. Mit den Arnold-Modellen aus dem 20. Jahrhundert haben diese Modelle nichts gemein. Es ist leider bei Modellbahnfirmen üblich, ehemals bekannte Markennamen sich mit an das Firmenschild zu hängen, um damit unwissende Modellbahner anzulocken. Tatsache bleibt aber, dass Arnold-Modelle in der Technik der damaligen Firma "Arnold" nicht mehr produziert werden.

    Zum Trost sei gesagt, dass es aber im Gebrauchthandel noch genügend Originalmodelle von Arnold zu kaufen gibt.

    Alle Arnold Modelle (vor der Jahrtausendwende) sind qualitativ sehr hochwertig und detailgenau. Auch im Fahrbetrieb laufen die Modelle in der Regel problemlos. Der Vorteil von "alten" Arnold-Loks und -Wagen besteht darin, dass sie auf allen Gleisanlagen der Spur: N, ob es sich nun z.B. um Minitrix-Anlagen, Fleischmann-N-Anlagen, Piko-N-Anlagen oder Lima-N-Anlagen handelt, problemlos laufen.

    Bei allen Loks der ehemaligen Fa. Arnold handelt es sich um Zweileiter Gleichstromloks. Loks und Wagen der Firma Arnold in Spur N haben durch die Norm-Kupplung auch keine Probleme mit anderen N-Wagen (z.B. Trix, Piko, Lima etc.) gekuppelt zu werden. Für die sog. "Alten Modelle" gibt es natürlich keine Ersatzteile mehr - außer im Gebrauchthandel.

    Die heute auf den Markt kommenden sog. Arnold-Modelle werden von der Firma Hornby produziert. Für diese Modelle gibt es auch Ersatzteile direkt von Hornby.

    Durch die Produktion in China sind die Hornby-Arnold-Modelle qualitativ schlechter, als die Orginal Arnold-Modelle. Auch der Preis der von Hornby für seine "Arnold-Modelle" verlangt werden, halten wir in Bezug auf das Preis/Leistungsverhältnis für überhöht.

    Hinweis:
    Bei den von uns angebotenen gebrauchten Modelle und Ersatzteilen handelt es sich um noch "echte" Arnold Modelle bzw. Ersatzteile.

    Arnold-BR80    Arnold-Loks-Wagen    Arnold-Loks-Wagen    Arnold-Gleise
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken






linie

Zurück         Zurück

linie