Die Motoren der Modellbahnloks - Teil: Roco-Motoren -


Modellbahnelektronik
Vertiefungsthema: Die Motoren der Modellbahnloks
Die Roco - Motoren -





Roco-Motoren -- Spurgröße: H0
    Die Firma Roco war ursprünglich eine eigenständige österreichisches Modellbahnfirma. Durch die Fusionierung mit der ehemaligen Firma Fleichmann entstand nun die Holding Roco/Fleischmann mit Sitz in Österreich.

    Sowohl Roco als auch Fleischmann produzierten überwiegend für das Zweileitergleichstromsystem. Außer einigen Loks, die für das Wechselstromsystem ausgerichtet waren, beinhaltete die überwiegende Anzahl der Roco-Loks Gleichstrommotoren. Die nachfolgend dargestellten Roco-Motoren sind auch teilweise neueren Datums. Wie der nachfolgenden Auflistung zu entnehmen ist, verbaute Roco und verbaut Roco/Fleischmann eine Vielzahl von Motortypen. Weshalb dies so ist, konnten wir bei unseren Recherchen nicht erkunden. Für den Modellbahner isrt es allerdings immer sehr aufwendig, wenn für fast jede Lok ein anderer Motor benötigt wird. Anderseits sollte der dem Leistungsmerkmal des Modell entsprechende Motor eingebaut werden. Scheinbar hat sich Roco/Fleischmann für den zweiten Weg entschieden und den Motor auf das Modell abgestimmt.

    Ein relativ neuer Gleichstrommotor ist der nachfolgend dargestellte fünfpolige Gleichstrommotor. Dieser Motor hat wegen des fünfpoligen Ankers eine gutes Anfahrdrehmoment und ist auch für Rangierfahrten gut geeignet. Der Motor kann sowohl einseitig, als auch beidseitig mit Antriebsschnecken versehen werden.

    Roco-Motor
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken


    Ein weiterer fünfpoliger Motor, der dem obigen Motor ähnlich ist, ist nachfolgend dargestellt. Der Motor ist nur unter erhöhtem Aufwand zugänglich und damit nach unserer Auffassung sehr unterhaltungsunfreundlich. Er besitzt auch keine Schwungmasse. Der Motor ist in Elloks und Dieselloks verbaut (z.B. in der BR225)

    Roco-Motor
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken


    Den obig dargestellten Motor gibt es auch mit Schwungmasse. Mit Schwungmasse ist dieser Motor mit der Nr. 85050 u.a. in die BR18.1 eingebaut Der Motor ist 5-polig und dementsprechend bestens für den Digitalbetrieb geeignet.

    Roco-Motor Nr. 85050 mit Schwungmasse
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken



    Der nachfolgende Roco-H0-Motor besitzt eine Schwungmasse und ist deshalb auch für Rangierfahrten bestens geeignet. Er wurde unter anderem in Roco Dampfloks verbaut.

    Roco-Motor mit Schwungmasse
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken


    Ein sehr leistungsfähiger Motor ist der nachfolgende 5 polige Motor mit der Nr. 85032. Er wurde unter anderem in der Roco Lok BR57 verbaut. Der Motor ist wegen seiner offenen Bauweise sehr wartungsfreundlich. Technisch ist es Trommelkollektormotor.

    Roco-Motor mit Schwungmasse
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken


    Unter anderem in die Roco Diesellokomotve V90 bzw. BR290 ist der nachfolgende Motor eingebaut worden. Er trägt die Nr. 85009 und besitzt zwei Anschlüsse für eine Kardanwelle. Auch dieser Motor ist unterhaltungsfreundlich.

    Der nächste Motor den Roco verbaut ist der Motor 0925C / 85035. Es handelt sich hier ebenfalls um einen Gleichstrommotor mit Schwungmasse. Der Motor ist von allen Seiten zugänglich und damit sehr unterhaltungsfreundlich. Es ist ein Trommelkollektormotor und in Dampfloks und Rangierdieselloks zu finden.

    Trommelkollektormotor mit Schwungmasse
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken







Roco-Motoren -- Spurgröße: N
    Roco baut auch Loks in der Spurgröße N. Interessant ist, dass Roco auch bei dieser kleinen Modellgröße, dennoch Motoren mit Schwungmasse einsetzt. Ein Vertreter dieser Motoren ist der nachfolgende Motor. Dieser wurde z.B. in die Dampflok BR15 eingebaut. Dieser Rocio-Motor besitzt keine Antriebswelle, sondern einen Adapter zum Anschluss einer Kardanwelle. Dieser Kardanwellenanschluss ist aus Plastik und deshalb besteht bei Dauerbelastungen bzw. Überlastungen des Motors (zuviele Wagen an der Lok) die Gefahr, dass der Anschluss ausbricht oder sich verzieht. Auch der Motor selbst ist nicht unterhaltungsfreundlich. Er ist voll gekapselt und Reinigungsarbeiten praktisch nicht möglich. Derartige Motoren sind bei einem Defekt auszutauschen.

    Roco-N-Motor mit Schwungmasse
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken




linie

Zurück         Zurück

linie