Die Modellbahngleissysteme -- hier: Das Weinert, Arnold, Lima und Bemo-Gleissystem
     


H0-Gleissysteme von

Weinert, Bemo, Lima, Arnold



Titelbild


Das Weinert H0-Gleissystem
Die Firma Weinert stellt auf der Spielwarenmesse 2010 sein H0-Gleissystem "Mein Gleis" vor.
Das Gleis ist geeignet
    - für Fahrzeuge mit NEM 310-Radsätzen
    - für Fahrzeuge mit RP25-Radsätzen
    - für Fahrzeuge mit schmalen RP25fine-Radsätzen
Die Schienenhöhe beträgt 1,90 mm.

Weinert-H0-Gleis
Vergrößern - Bild anklicken

Weitere Informationen zum Weinert Gleis gibt es hier:
---> mein Gleis
---> Gleisfleyer 2018






Das Bemo Gleissystem

Technische Daten des Gleissytems
  Spurgröße
 
 
Fahrstrom  
 
Profilhöhe  
  Gleis-
mitten-
abstand
 
 
Länge
Standardgleis
 
 
Flexgleis
 
 
Größter Radius
 
 
Weichenwinkel
 
 
Material
 
 
Schwellen
höhe
 
 
Detailierung
 
H0m
2-Leiter
Gleichstrom
2,1 mm
46 mm / 40 mm
162,3 mm
nein
515 mm
12°
Kunststoff
Neusilber
1,8 mm
geringe







Die Lima Gleissysteme

Das Lima-H0-Gleissystem
Die Firma Lima aus Italien existiert nicht mehr. Der Name "Lima" wurde vom britischen Spielwarenproduzenten Hornby aufgekauft. Der Name Lima firmiert nunmehr unter Hornby-Lima.
Die nachfolgenden Gleise und Weichen stammen noch von der ehemaligen Firma Lima. Die Gleise der Fa. Hornby werden hier nicht behandelt.
Die ersten Lima-Gleise bestanden aus geformtem U-förmigem Blech mit Bajonettverschluss (Hohlprofilgleis). Diese Konstruktion erzeugte bei der Fahrt der Züge eine Instabilität. Im ersten Katalog von 1959 findet man neben geraden und gebogenen Gleisen bereits ein symmetrisches Anschlussgleis (definiert als „gebogen“) und eine Kreuzung. Die Gleise wurden zwischen 1959 und 1979 produziert. Das Gleis wurde aber im Laufe der Jahre modifiziert. Das nachfolgende Bild zeigt den Querschnitt des ersten Lima Gleises. Bei der

Lima Gleis-H0
Vergrößern - Bild anklicken

Tabelle der Lima Gleise aus den 1950er Jahren - Spur: H0
Artikel-Nr.GleisartLänge
2020Gerade25 cm
2022Gerade1/2>
2024Gerade1/4
2033Gerade31,5 mm
2021Bogen1
2023Bogen1/2
2025Bogen1/4
2015mech. Weiche1
2016Kreuzung1
2017Rechtsweiche1
2018Linksweiche1
2026Gleis mit Prellbock1/4
2027Gleis mit Prellbock1/2
2030Innen-Bogen360° - 1
2031Bogen1/2
2032Bogen1/4
Lima Gleis-H0 Lima Gleis-H0
Legende: Angaben beziehen sich auch das längste gerade Gleis
Nach einer Modifizierung des Gleises ab dem Jahre 1960 wurde der Schienenquerschnitt stärker gebogen (in Form eines Omega), um eine bessere Isolierung der Räder gegenüber dem Gleis des zu gewährleisten und die Entgleisungssicherheit zu erhöhen. Anstatt eines Kupplungsstiftes wurde nun ein sog. Kupplungsschuh verwendet, der für eine bessere Stromübertragung zur nächsten Schiene sorgte.

Lima Gleis-H0
Vergrößern - Bild anklicken

Das obig gezeigtes Gleis ist das Stahlgleis ab den 1960er Jahren. Der Nachteil des Stahlgleises war, dass es relativ leicht anrostete und dadurch die Stromübertragung Lok/Gleis beeinträchtigte. Mit der Modifizierung der Gleise wurden auch neue Gleisnummern vergeben. Anstatt der 20.. wurden nun die Gleise mit 30..bezeichnet. Diese wurden von der Firma als "Luxus Gleise" angeboten. Ferner wurde ein Vollprofil verwendet. Nachfolgend die Tabelle mit den Gleisnummern 30....:

Gleisliste ab den 1970er Jahren
Artikel-Nr.GleisartLänge ab Jahr
3020Gerade22 cm1969
3021Gerade1/2>
3022Gerade1/4
3022AGerade..
3022BGerade..
3022CGerade1/4
3030Bogen R 720 mm11969
3030CAnschlussgleis-Bogen11978
3031Bogen1/2
3032Bogen1/4
3011Bogen R860 mm11970
403088Bogen R360 mm11980
3040Kreuzung1bis 1970
3041Kreuzung 36°235 mmbis 1972
403938Kreuzung 18° DX11972
403939Kreuzung 18° SX11972
3050mech. Rechtsweiche1
3050Eelektr. Rechtsweiche1
3051mech. Linksweiche1
3051Eelektr. Linksweiche1
3024Anschlussgleis...
3025Gleis mit Prellbock22 cm
3024RAnschlussgleis...
3024SAnschlussgleis...
3026Verlängerungsschiene1/2 auf 3/41972
3027Handentkuppler....1972
403033Eingleiser-gebogen....1972

Bildergalerie von Lima Gleisen und Weichen ab 1970

Gerade Gleise
Lima Gleis-H0
Vollprofilgleise H0
Gebogene Gleise
Lima Gleis-H0
Vollprofilgleise H0
Weichen / Kreuzungen
Lima Gleis-H0
Vollprofilgleise H0

Diese 30...er Gleise gab es nun in mehreren Ausführungen (ab Ende der 1960er Jahre). Später wurde den 30..er Nummern noch die Zahl 40 davor gesetzt. Folgende Gleise gab es von Lima Ende der 60er Jahre
  • ein Neusilbergleis (in den 1980er Jahren )mit der gleichen Gleisgeometrie, wie die vorigen Gleise. Der Vorteil des Neusilbergleis war, dass es nicht rostete und eine bessere Stromübertragung gewährleistete. Die Schienenprofile waren aus Neusilber (Vollprofil) gefertigt. Der Schienenabstand betrug 52mm, der kleinste Gleisradius 600mm (nach NEM 112.1 und NEM 120).


  • ein Hohlprofilgleis aus Messing


  • ein Vollprofilgleis aus Messing (gelbe Farbe)

    Lima Gleis-H0
    Vollprofilgleis aus Messing - Vergrößern - Bild anklicken


  • ein Flexgleis ab dem Ende der 1970er Jahren. Es gab ein Flexgleis und 2 feste Radien und zwar mit R1=600 mm und R2 = 652mm. Die Artikel-Nr. des Gleises war 3042. Es hat eine Länge von 90 cm.

    Lima Gleis-H0
    Lima Flexgleis - Vergrößern - Bild anklicken

Die Lima Weichen
Lima hatte folgende Weichen im Angebot:
  • Normalweichen hatten eine Winkel von 9°30'
  • Doppelkreuzungsweiche (DKW)
  • Ferner gab es Zusatzteile wie:
    - Weichenzungenbereich + Herzstückbereich + Kreuzungsbereich für doppelte Gleisverbindungen und rechte/linke Gleisverbindungen mit jeweils halber Standardlänge.
    - 2 Bogenweichen R1-R2 mit den Standard-Bögen.
Für alle Weichen gab es einen Weichenantrieb (elektromagnetisch) mit Rückmeldung, der mit der Antriebsseite nach oben oder unten montiert werden konnte.
Die alten elektrischen Lima Weichen hatten aber noch feste elektromagnetische Antriebe. Die ansteckbaren Weichenantrieben sehen denen von Roco sehr ähnlich.

Ergänzende Hinweise für Lima-Modellbahner:
Es tritt immer wieder die Frage auf, ob man "alte" Lima Gleise, da ja günstig im Gebrauchthandel zu haben sind, auch für Loks und Wagen anderer Hersteller geeignet sind.
Lima hat seine Modellauswahl und auch die Motoren im Wesentlichen auf den ehemaligen Modellbahnhersteller Fleischmann ausgerichtet (nicht zu vergleichen mit der Holding Roco/Fleischmann). Ferner ist davon auszugehen, dass Lima, insbesondere seine Messinggleise, von Fleischmann bezogen hat. Es können deshalb in der Regel Fleischmann Loks und Wagen auch auf Lima-Gleisen problemlos fahren. Beide Hersteller verwenden die Schienenprofilhöhe 2,7 mm. In den deutschsprachigen Katalogen von Lima taucht auch die Bezeichnung für die Gleise als NEM120 auf. Das Gleissystem von Lima hat den Schienenprofil-Code 83. Deswegen passt das Gleis auch für Roco Loks und Wagen.
Interessant ist auch, dass später das Limagleis unter der Marke Rivarossi verkauft wurde, da die Firma Rivarossi Lima kaufte, bevor es selbst insolvent wurde. Deshalb sind auch Lima Gleise für Rivarossi Modelle befahrbar.
Auch das Piko A-Gleis besitzt eine Schienenhöhe von 2,5 mm (Code 100). Wir haben Piko Modelle auf Lima Gleisen fahren lassen und haben aber Probleme bei den Weichenübergängen festgestellt.

Lima Gleis-H0-Schienenprofil
Vergrößern - Bild anklicken







Die Gleissysteme von Arnold

Das Arnold-N-Gleissystem
Das Arnold Rapido Gleissystem aus dem 20sten Jahrhundert, wird auch heute noch im Gebrauchthandel häufig angeboten. Das schwarz-graue Schienenprofil, ohne Schotterbett, kommt dem Vorbild sehr nahe. Der Vorteil der Arnold Schienen ist, dass sie einen Selbstreinigungseffekt besitzen und damit auch bei längeren Standzeiten keine wesentlichen Kontaktschwierigkeiten entstehen. Dennoch ist es ratsam, nach längeren Standzeiten, die Schienen mit einem mit Reinigungsbenzin getränkten Lampen zu reinigen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass die Schienen sich auch für Teppichbahner gut eignen, da sie bis zu einer gewissen Grenze tritt fest sind. Das Gleissystem kann vier verschiedene Bögen darstellen (R1, R2, R3, R4). Die Radien 1 und 2 sind sehr platzsparend und für Nebenstrecken gut geeignet. Das nachfolgende Bild zeigt die Bogenvarianten.

Arnold-Gleissystem-N-Gleis
Arnold-Gleissystem-N-Gleis
Vergrößern - Bild anklicken
Tabelle der Gleisradien
 Gleisnummer  Winkel in °  Radius in mm  
R1 - 013415192
R1 - 013245192
R1 - 013190192
R2 - 014415222
R2 - 014245222
R3 - 015415400
R3 - 015330400
R4 - 016415430
R4 - 016330430
Technische Daten des Gleissystems
  Spurgröße    Fahrstrom    Profilhöhe    Schwellen
höhe
 
  Gleis-
mitten-
abstand
 
N2-Leiter-
Gleichstrom
1,5 mm1,830 mm





  Länge
Standardgleis
 
  Flexgleis    Größter Radius    Weichenwinkel    Material  
222 mmja430 mm15°Kunststoff
Edelstahl





  Planuns-
schablone
 
  Sonstiges  
A0037Variables Gleis
mit
Längenausgleich
Drehscheibe

Die Arnold - N - Weichen
Das Schienensystem von Arnold-N besitzt natürlich auch Weichen. Durch den 15° Weichenwinkel sind die Weichen schlank ausgebildet und kommen dem Vorbild ebenfalls sehr nahe. Ferner wird durch die schwache Auslenkung eine höhere Fahrsicherheit gewährleistet. Über die gesamte Weichenlänge - auch im Herzstückbereich - befinden sich keine kontaktlosen Stellen.
Ein weiterer Vorteil der Weichen ist der elektrische Antrieb. Dieser Antrieb ist nicht fest mit der Weiche verbunden, sondern wird lediglich aufgesteckt. Dadurch kann der Antrieb als Oberflur oder Unterflurantrieb verwendet werden. Der elektromagnetische Antrieb hat die Nr. 0179. Die Weichen besitzen auch Rückmeldemöglichkeiten für die Weichenschalter oder für den Anschluss von Signalen zur automatischen Zugsteuerung. Durch die Endabschaltung der Weichen sind auch die Weichenspulen gegen Durchschmoren geschützt.

Arnold-Gleissystem-N-Gleis
Vergrößern - Bild anklicken




 
Zurück

 
Hauptseite