Die Digitaltechnik auf der Modellbahn - hier: Die Lokdecoder - Teil: 10 - ESU-Lokdecoder
     


Die digitale Modellbahn - Lokdecoder

- Die ESU - Lokdecoder -- Teil: 10 -



Inhaltsverzeichnis

- ESU Lokdecoder bis zum Jahr 2010

- ESU Lokdecoder bis zum Jahr 2017

- ESU Lokdecoder bis zum Stand: 2019




ESU Lokdecoder bis 2010

Tabelle: Auswahl von ESU-Lokdecoder
ESU-Lokdecoder bis zum Jahre 2010
Vergrößern -- Bild anklicken
Der ESU - Lokdecoder "LokPilot V2.0
Dieser Decoder ist klein und eignet sich für Gleichstrom-Motoren und Faulhaber-Motoren. Bei Allstrommotoren ist die Feldspule durch einen Permamagenten zu ersetzen. Der Decoder versteht das DCC-Protokoll und das Märklin Motorola-Protokoll. Ferner versteht er auch analoge Signale (Betrieb auf analogen Anlagen möglich). Er besitzt einen Schnittstellenstecker.

Technische Daten
    - Adressen: 9999 (bei DCC) ---- 80 (MM-Protokoll)
    Motorstrom: max. 1.100 mA (1,1 Ampere)
    Funktionsausgänge: Function-Licht: je 140 mA --- 2 zusätzliche Funktionsausgänge je 140 mA (Rangiergang, Anfahr-, Bremsverzögerung)
    Abmessungen: 26,5 x 15,5 x 6,5 mm
ESU-Lokdecoder
Vergrößern -- Bild anklicken
ESU - Lokdecoder "LokPilot V3.0"
Dieser Decoder ist der Nachfolger des Decoders LokPilot V2.0. Er ist mit einer 8-poliger Schnittstelle bzw. einer 21-poligen Schnittstelle erhältlich.

Technische Daten
    Datenformat: Motorola), DCC, Selectrix, analog
    Adressen: 9999 (DCC); 80 (Motorola mit CUnit 6021), 112 (Selectrix)
    Motorstrom: max. 1.100 mA, Überlastungsschutz
    Funktionsausgänge: Function "Licht" je 250 mA -- 2 Funktionsausgänge programmierbar, je max. 250 mA (Rangiergang, Anfahr- und Bremsverzögerung)
    Abmessungen: 23 x 15.5 x 6.5 mm
ESU-Lokdecoder
Vergrößern -- Bild anklicken



Seitenanfang




ESU -Lokdecoder -- bis 2017
Die neue Generation der ESU-Lokdecoder heißt LokPilot. Die nachfolgenden Decoder von ESU stellen den Stand: 2017 dar.


LokPilot V4.0 - Nr. 54610
Dieser Decoder löst den LokPilot V3.0 ab.

Technische Daten:
- Schnittstellen: siehe weiter unten
- Betriebsarten: DCC, Motorola und Selectrix.
- Gleich- und Wechselstrombetrieb einsetzbar
- Erkennung der Betriebsarten vollautomatisch
- Adressen: DCC --> 9999 ---- Motorola: 255
- Bremsstreckenerkennung
- Untersützung: RailCom
- Programmierfähig -- DCC -- POM
- Motorsteuerung: Lastregelung
- 3-poligen Motoren oder Glockenankermotoren.
- Analogbetrieb auch Anfahr- und Höchstgeschwindigkeit
- Funktionen: 4 Funktionsausgänge
- Schnittstelle: 21MTC und zwei Logikausgänge
- Kurzschluss und Überlastsicherung
- Unterstützt das Märklin Falschfahrbit, damit Loks, die aus einem analogen in einen digitalen Abschnitt einfahren, nicht sofort wieder rückwärts hinaus fahren.

Varianten des LokPilot V4.0
LokPilot V4.0 Multiprotokolldecoder (MM / DCC / SX), mit 8-poligem Stecker nach NEM 652

LokPilot V4.0 Multiprotokolldecoder (MM / DCC / SX), mit 6-poligem Stecker nach NEM 651

LokPilot V4.0 Multiprotokolldecoder (MM / DCC / SX), mit 21MTC-Schnittstelle

LokPilot V4.0 Multiprotokoll MM/DCC/SX, PluX12-Stecker, Kabelbaum

Ausführungsvarianten des LokPilot V4.0









Vergrößern - Bild anklicken



LokPilot V4.0 DCC
Löst den LokPilot V3.0 DCC ab.

Technische Daten:
- Schnittstellen: siehe weiter unten
- Betriebsarten: DCC
- Gleichstrombetrieb einsetzbar
- Erkennung der Betriebsarten vollautomatisch
- Adressen: 9.999
- Bremsstreckenerkennung
- Untersützung: RailCom
- Programmierfähig -- DCC -- POM
- Motorsteuerung: Lastregelung
- 3-poligen Motoren oder Glockenankermotoren.
- Analogbetrieb auch Anfahr- und Höchstgeschwindigkeit
- Funktionen: 4 Funktionsausgänge
- Schnittstelle: 21MTC und zwei Logikausgänge
- Kurzschluss und Überlastsicherung

Varianten des LokPilot V4.0 DCC
LokPilot V4.0 DCC Decoder, mit 8-poligem Stecker nach NEM 652
LokPilot V4.0 DCC Decoder, mit 6-poligem Stecker nach NEM 651
LokPilot V4.0 DCC Decoder, mit 21MTC-Schnittstelle
LokPilot V4.0 DCC Decoder, PluX22 NEM658, 9 Funktionsausgänge

Ausführungsvarianten des LokPilot V4.0 DCC







Vergrößern - Bild anklicken

   
LokPilot V4.0 M4
Technische Daten:
- Quad-Protokolldecoder --> DCC mit RailComPlus, auch Motorola, Selectrix und M4 (mfx).
- Schnittstellen: siehe weiter unten
- Betriebsarten: DCC -- Motorola -- Selectrix -- M4

- Adressen:
   -- 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 28 Funktionen.
   -- Motorola: 255

- Gleich- und Wechselstrombetrieb einsetzbar
- Erkennung der Betriebsarten vollautomatisch
- Fahrstufen: DCC: 14 - 128 / Motorola: 25
- Bremsstreckenerkennung
- Untersützung: RailCom
- Programmierfähig -- DCC -- POM
- Motorsteuerung: Lastregelung
- Märklin-Motoren, Fleischmann Rundmotoren, Gleichstrommotoren und Glockenankermotoren
- Analogbetrieb auch Anfahr- und Höchstgeschwindigkeit
- Funktionen: DCC: 28 / Motorola: 16
- Kurzschluss und Überlastsicherung

Varianten des LokPilot V4.0 M4
- Nr. 64610:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 8-pol. Stecker, NEM652, Kabelbaum

- Nr. 64613:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 6-pol. Stecker NEM651, Kabelbaum

- Nr. 64614:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 21MTC-Schnittstelle NEM660

- Nr. 64616:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX12 am Kabelbaum

- Nr. 64617:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX22 NEM658

Ausführungsvarianten des LokPilot V4.0 M4

Vergrößern - Bild anklicken



LokPilot V4.0 - M4 - MKL
Dieser Decoder ist ein Quad-Protokolldecoder und spricht neben DCC mit RailComPlus auch Motorola, Selectrix und M4. Er wird ausschließlich mit einer 21-poligen Schnittstelle mit 6 verstärkten Funktionsausgängen speziell für neuere Märklin-Loks geliefert. Weitere Infos unter: --> ESU


LokPilot Standard
Einfacher DCC-Decoder für Ihre Standardanforderungen.
Der LokPilot Standard wird in drei Ausführungen geliefert:
- mit einer 8-poligen NEM-Schnittstelle
- mit einer 21MTC Schnittstelle
- mit PluX12 Schnittstelle
Einsatzbereich: H0, TT oder N-Loks
- Lastregelung
- Fahrstufen: 14- 128
- Dauerstrom: 900 mA
- Gleichstrom und Glockenankermotore
- Analogbetrieb möglich
- 4 Funktionsausgänge

Varianten des LokPilot Standard

Nr. 53611:
LokPilot Standard DCC Decoder, mit 8-poligem Stecker nach NEM 652

Nr. 53614:
LokPilot Standard DCC Decoder, mit 21MTC-Schnittstelle nach NEM660

Nr. 53616: LokPilot Standard DCC Decoder, PluX12 NEM658, 4 Funktionsausgänge

Ausführungsvarianten des LokPilot Standard

Vergrößern - Bild anklicken
   
LokPilot Nano Standard
Der LokPilot Nano Standard ist der kleinste Digitaldecoder von ESU. Grundfläche: 8,0 x 7,0 mm x 2,4 mm. Besonders für N- oder TT-Loks. Der LokPilot Nano Standard wird mit allen gängigen Schnittstellen angeboten:

- Protokoll: DCC
- Fahrstufen: 14 - 128
- Adressen: 2 und vierstellig
- Einsetzbar auch auf analogen Gleichstrombahnen
- Dauerstrom: 1000 mA
- Gleichstrom und Glockenankermotoren
- Funktionsausgänge: 4
- Überlastungsschutz
- RailCom

Varianten des LokPilot Nano Standard
Nr.53661:
LokPilot Nano Standard, DCC Decoder, 8-pol. Stecker nach NEM 652 mit Kabelbaum

Nr. 53664:
LokPilot Nano Standard, DCC Decoder, 6-pol. Stecker nach NEM 651 mit Kabelbaum

Nr. 53665:
LokPilot Nano Standard, DCC Decoder, 6-pol. Stecker nach NEM 651 Direktanschluss

Bilder zum LokPilot Nano Standard

Vergrößern - Bild anklicken



LokPilot micro V4.0
Leistungsfähiger Lokdecoder mit bis zu 750 mA Ausgangsleistung den Lokmotor.
- Abmessungen [mm]: 10,5 x 8,1x 2,8
- besonders für Spur N oder TT
- Schnittstellen (siehe weiter unten)
- Digitalprotokolle: DCC, Selectrix und Motorola
- Fahrstufen: DCC: 14, 28, 128 / Motorola: 14
- Adressen: DCC: 1 - 9999 / Motorola: 1 - 255
- analoger Fahrbetrieb möglich
- Rangiergang, Lastregelung
- zwei Funktionsausgänge
- automatisches An- und Abdücken beim Entkuppeln
- Überlastungsschutz

Ausführungsvarianten des LokPilot micro V4.0
Nr. 54683:
LokPilot micro V4.0, MM/DCC/SX, 8-pol. NEM 652 mit Kabel

Nr. 54687:
LokPilot micro V4.0, MM/DCC/SX, 6-pol. NEM 651 mit Kabel

Nr. 54688:
LokPilot micro V4.0, MM/DCC/SX, 6-pol. NEM 651 Direkt

Nr. 54689:
LokPilot micro V4.0, MM/DCC/SX, Next18 Schnittstelle

Bilder zum LokPilot micro V4.0


Vergrößern - Bild anklicken



LokPilot micro V4.0 DCC
Dieser Lokdecoder hat die gleichen Eigenschaften wie der LokPilot micro V4.0, allerdings ist es ein reiner DCC-Decoder.


LokPilot XL - V4.0 DCC
Größter Lokdecoder von ESU.
Datenformate: DCC mit RailCom-Plus, Motorola, Selectrix und M4. Er wird hier nicht weiter behandelt, da er für die G-Spur vorgesehen ist.


Beispiel CV-Liste -- ESU


Seitenanfang





ESU Lokdecoder bis 2019
Die ESU Sounddecoder


Loksound5 - Lokdecoder

Loksound5-micro - Lokdecoder

Loksound5L - Lokdecoder

Loksound5XL - Lokdecoder

Die ESU LokPilot Decoder

LokPilot V4.0 - Lokdecoder

LokPilot V4.0 DCC - Lokdecoder

LokPilot V4.0 M4 Lokdecoder

LokPilot V4.0 M4 MKL - Lokdecoder

LokPilot Standard - Lokdecoder

LokPilot Nano Standard - Lokdecoder

LokPilot Micro V4.0 - Lokdecoder

LokPilot Micro V4.0 DCC - Lokdecoder

LokPilot XL V4.0 - Lokdecoder


Die ESU LokPilot Decoder-Sets

LokPilot V4.0 - Digitalsets - Lokdecoder

LokPilot V4.0-Digitalset-21 MTC - Lokdecoder




Zum Abschluss noch ein wichtiger Hinweis:
Alle unsere Angaben erfolgen ohne Gewähr. Wir bitten dies zur Kenntnis zu nehmen, da wir Fehler in den Tabellen nicht ausschließen können.


linie

Zurück         Hauptseite

linie