Die Farbenlehre bei der Modellbahnelektronik für H0, TT und N






Bei der Verkabelung der Modellbahnanlage hat jeder Modellbahnhersteller so seine Farbelehre. Die meisten Modellbahnhersteller halten sich an die Farbenbezeichnung der NEM. Aber es gibt auch Hersteller - wie z.B. Märklin - die ihre eigene Farbenlehre bei ihren elektrischen Produkten haben. Um hier euch einen Überblick zu geben, dienen die nachfolgenden Ausführungen.




Die Märklin Farbenlehre
Die Firma Märklin hat eine eigene Farbenlehre bei der elektrischen Verdrahtung. Märklin hält sich nicht an die NEM-Norm. Deshalb ist insbesondere beim Einbau von Fremdprodukten sehr auf korrekte Verkabelung zu achten. Damit dies leichter fällt, nachfolgend die von Märklin grundsätzlich verwendeten Farbbelegungen.


Märklin-Farbenlehre
Vergrößern - Bild anklicken





Die Trix Farbenlehre

Die Minitrix-Farbenlehre
Trix und auch das ehemalige Minitrix hat seine eigene Farbenlehre - bis zur Übernahme von der Fas. Märklin um die Jahrtausendwende. Die hier vorgestellte Farbenlehre von Trix entspricht der Farbenlehre der ehemaligen Firma Trix aus Nürnberg. Alle Trix Modelle die von der Fa. Märklin stammen haben andere Farben und sind hier nicht dargestellt.


Minitrix-Farbenlehre
Vergrößern - Bild anklicken


Die Trix-Express - Farbenlehre
Die Firma Trix hat bis zur Übernahme durch die Fa. Märklin unter dem Namen Trix-Express eine vollständige Dreileiter Gleichstromanlage H0 im Verkaufsprogramm. Dieses System wurde nach dem Krieg auf dem Markt gebracht. Da es noch viele Trix-Express Freunde gibt, haben wir die Kabelfarben für die Trix-Express Artikel nachfolgend dargestellt:


Trix-Express-Farbenlehre
Vergrößern - Bild anklicken





Die Arnold Farbenlehre
Die ehemalige Firma Arnold aus Nürnberg hat nach unseren Reserchen keine Kabelfarbentabelle aufgestellt. Nach den Unterlagen von Arnold ist aber dennoch ein Farbenschema erkennbar, das wir nachfiolgend dargestellt haben. Bitte verwechselt das Farbenschema nicht mit den Hornby/Arnold Modellen.


Arnold Farbenlehre
Vergrößern - Bild anklicken





Die Piko Farbenlehre
Die Firma Piko hat zu DDR Zeiten kein einheitliches Farbschema. Die Anleitungen waren größtenteils nicht farbig gehalten. Seit Piko nach der Wiedervereinigung Deutschlands wieder eine selbstständige Firma ist, orientieren sich die Kabelfarben nach der NEM605






Die Farbenlehre nach NEM605
Viele Modellbahnhersteller halten sich bei den Verdrahtungsfarben an die NEM 605. Die Norm regelt die Verdrahtungsfarben (Stromversorgung, Steuergeräte, Zubehör) und deren Anschlüsse an die Gleisanlage. Dies erleichert die Anlagenverdrahtung, die Fehlersuche und die Arbeit mit den Schaltplänen sowie das Zusammenstellen von Modul-Anlagen.


NEM-Farbenlehre
Vergrößern - Bild anklicken


linie

Zurück         Zurück

linie