Die Digitaltechnik auf der Modellbahn

-- Die Schaltdecoder - Teil: 7 --


Inhaltsverzeichnis - Tams

- Hinweise zur Fa. Tams

- Schaltdecoder SD-34

- Schaltdecoder SD-34.2

- Schaltdecoder bzw. Weichendecoder -- WD34 und WD34.2

- Schaltdecoder bzw. Weichendecoder -- WD34M

- Kehrschleifenmodul KSM-2

- Kehrschleifenmodul KSM-3

- Funktionsdecoder FD-R Basic 2

- Funktionsdecoder FD-R Extended.2

- Funktionsdecoder: FD-LED

- Soundmodul EasySound maxi

- SUSI-Soundmodule




Hinweis zur Fa. TAMs
Im Jahre 1999 wurde die Firma "Tams Elektronik GmbH". gegründet. Bereits im Jahre 1997 sind von Tams die ersten Elektronik-Bausätze für die Modellbahn entwickelt worden. Diese wurden zunächst über den Modellbahnkatalog der Völkner- Electronic (später Conrad-Electronic) vertrieben.
Mittlerweile hat Tams eine große Zahl von Produkten entwickelt, die nun über einen eigenen Katalog präsentiert werden. Die TAMs Produkte können über den Fachhandel und über das Internet bezogen werden. Bekannt geworden ist die Firma vor allem durch ihre leistungsfähigen Lokdecoder.

Die Firma legt besonderen Wert darauf, dass die entwickelten Produkte mit einer ausführlichen Anleitung versehen werden. Daher gibt es zu allen Tams Elektronik-Produkten ausführliche Anleitungen – selbstverständlich komplett mit Schaltplan.

Ein weiterer Vorteil, alle Schaltpläne gibt es zum kostenlosen Download. Auch wenn mal eine Anleitung verloren geht, sie kann dadurch schnell wieder beschafft werden.

Seitenanfang





Schaltdecoder SD-34 - Nr. 43-01345-01
4-fach (Um-) Schaltdecoder mit 4 galvanisch getrennten Umschaltern. Geeignet für Lichtsignale, Weichen mit motorischem Antrieb und Endabschaltung, Beleuchtungen

Technische Daten:
Digitalprotokoll: DCC ------ MM (Motorola) ---- RailCom
Weichenadressen: DCC: 1 - 2040 ------ MM (Motorola): 1 - 1020
Lokadressen: ---
Programmierung: DCC-Konfigurationsvariablen oder Programmiertaster und -jumper
Schaltausgänge: 4 x 2
Max. Gesamtstrom: 4.000 mA
Überlastungsschutz: ja
Abmessung: 72 x 82 mm

Tams-Schaltdecoder
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



Schaltdecoder SD-34.2 - Nr. 43-01357-01
4-fach (Um-) Schaltdecoder mit 4 galvanisch getrennten Umschaltern. Geeignet für Lichtsignale, Weichen mit motorischem Antrieb und Endabschaltung, Beleuchtungen

Technische Daten:
Digitalprotokoll: DCC ------ MM (Motorola) ---- RailCom
Weichenadressen: DCC: 1 - 2040 ------ MM (Motorola): 1 - 1020
Lokadressen: DCC: 1 - 510
Programmierung: DCC-Konfigurationsvariablen oder Programmiertaster
Schaltausgänge: 4 x 2
Max. Gesamtstrom: 4.000 mA
Überlastungsschutz: nein
Abmessung: 72 x 82 mm

Tams-Schaltdecoder SD 34.2
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



Schaltdecoder bzw. Weichendecoder -- WD34 und WD34.2
4-fach Weichendecoder
Lieferauswahl:
    WD-34 - Nr. 43-02345-01 -- Bausatz (zum selbst Löten)
    WD-34.2 - Nr. 43-02356-01 -- Fertig-Baustein
    WD-34.2 - 43-02357-01 -- Fertig-Gerät im Gehäuse

Tams-Schaltdecoder WD 34
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



Schaltdecoder bzw. Weichendecoder -- WD34M
4-fach Weichendecoder
Lieferauswahl:
    Nr. 43-02366-01 -- Fertig-Baustein
    Nr. 43-02367-01 -- Fertig-Gerät

tams-wd34m
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang






Kehrschleifenmodul KSM-2 -- Nr. 49-01127-01
Der Ein- und Ausfahrbereich der Kehrschleife, sowie der Gleisabschnitt innerhalb der Kehrschleife werden von drei integrierten Gleisbesetztmeldern überwacht. Ein Microcontroller auf dem KSM-2 wertet die Meldungen der Gleisbesetztmelder aus und ermittelt daraus Fahrtrichtung und Position der Lok.

Der Microcontroller steuert ein Relais an, das innerhalb der Kehrschleife die jeweils "richtige" Polarität einstellt - bevor ein Kurzschluss auftreten kann.

Der Gleisbesetztmelder, der den Abschnitt innerhalb der Kehrschleife überwacht, ist auf dem Modul nach außen geführt und kann in die übrige Anlagensteuerung eingebunden werden. Die galvanische Trennung des Gleisbesetztmelders ermöglicht den direkten Anschluss an s88-Rückmelder.

Um die Kehrschleife mit RailCom überwachen zu können, hat das KSM-2 einen speziellen Anschluss für einen RailCom-Detektor.

Eigenschaften des KSM-2
    - 100 % kurzschlussfrei
    - mit "Sensorgleisen" für Ein- und Ausfahrbereich
    - Gleisbesetztmelder für Kehrschleife nach außen geführt
    - maximale Anzahl von Loks in der Kehrschleife: 1

Tams-Kehrschleifenmodul KSM-2
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



Kehrschleifenmodul KSM-3 -- 49-01137-01

Das KSM-3 ändert die Polarität innerhalb weniger Millisekunden, sobald es den Spannungsabfall am Übergang zum Kurzschluss bei der Ein- oder Ausfahrt eines Zuges detektiert. Mit Hilfe einer LED auf der Platine kann das Optimum für die Kurzschlussempfindlichkeit präzise eingestellt werden.
An einen zusätzlichen Ausgang kann eine Weiche angeschlossen werden, die dann automatisch bei Einstellung der Polarität richtig gestellt wird. Wird die Weiche von außen verstellt, hat das keine Auswirkungen auf die Funktionsweise. Das KSM-3 ist für den Anschluss von Weichen mit Doppelspulenantrieb oder motorischen Weichen geeignet. Motorische Weichen müssen über einen Adapter AMW-1 angeschlossen werden.

Eigenschaften des KSM-3
    - kurzschlussarm
    - mit integrierter Weichenansteuerung
    - auch für Drehscheiben geeignet
    - maximale Anzahl von Loks in der Kehrschleife: unbegrenzt

Tams-Kehrschleifenmodul KSM-3
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang






Funktionsdecoder FD-R Basic 2
Kleiner Funktionsdecoder:
    - 3 Ausgängen (z.B. zum Schalten des Lichtwechsels und der Innenbeleuchtung von Steuerwagen)
    - RailCom-Sender zum Nachrüsten von älteren digitalen Fahrzeugen ohne Rückmeldung über RailCom
    - 2 Ausgänge mit je max. 300 mA, 1 Ausgang mit max. 100 mA
    - Digitalprotokolle: DCC, Motorola, RailCom
Funktionsdecoder FD-R Basic 2
- Nr. 42-01160-01 ohne Kabel
- Nr. 42-01161-01 mit angelöteten Kabeln

tams-fd-r-basic-216
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



Funktionsdecoder FD-R Extended.2
Funktionsdecoder:
    - 5 Ausgänge
    - RailCom-Sender zum Nachrüsten von älteren digitalen Fahrzeugen ohne Rückmeldung über RailCom
    - Digitalprotokolle: DCC, Motorola, RailCom
Lieferumfang: Funktionsdecoder "FD-R Extended.2"
Nr. 42-01170-01 -- ohne Kabel
Nr. 42-01171-01 -- mit angelöteten Kabeln
Nr. 42-01173-01 -- mit PluX12-Stecker

tams-fd-r extended-2
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



Funktionsdecoder: FD-LED
Funktionsdecoder:
    - 2 Ausgänge (je max. 300 mA) und einem Funktionsausgang (z.B. für den Anschluss von 2 LEDs als Zugschlussbeleuchtung)
    - Spannung an den beiden verstärkten Ausgängen einstellbar auf Digitalspannung oder konstant 11 V.
    - Digitalprotokolle: DCC, Motorola

Lieferumfang: Funktionsdecoder "FD-R Extended.2"
    - Nr. 42-01140-01 -- ohne Kabel
    - 42-01141-01 -- mit angelöteten Kabeln

tams-fd-LED
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang






Soundmodul EasySound maxi - Nr. 43-09217-01
Soundmodul
    - EasySound-Modul für den stationären Einsatz
    - zum Abspielen von bis zu 255 verschiedenen Geräuschen von SD-Karte
    - Auslösung über die Weichensteuerbefehle (DCC oder MM)
    - Alternativ Auslösung von 8 Geräuschen über Taster, Reedkontakte, Hall-Sensoren oder vorgeschaltete Steuerungen
    - Wiedergabe in Stereo

      tams-easysound-maxi
      Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang



SUSI-Soundmodule

tams-susi-soundmodule
Vergrößern -- Bild anklicken
Seitenanfang

linie

Zurück         Zurück

linie