Digitalisierung von Märklin Lokomotiven
     


Das Digitalisieren von Lokmodellen

- Teil: 4 -



Inhaltsverzeichnis

- Einleitung über die Märklin Einbausätze

- Grundlagen für den Einbau

- Der Einbausatz Nr. 60760

- Der Einbausatz Nr. 60901

- Der Einbausatz Nr. 60903

- Der Einbausatz Nr. 60904

- Der Einbausatz Nr. 60941

- Der Einbausatz Nr. 60942

- Der Einbausatz Nr. 60943

- Der Einbausatz Nr. 60943 mfx

- Der Einbausatz Nr. 60944

- Die Nachrüstdecoder Nr. 60940, 60945, 60946 und 60947

- Die Nachrüstdecoder Nr. 60948 und 60949

- Die Märklin Nachrüstdecoder Nr. 60965, 60966 und 60967

- Der Einbausatz Nr. 60944 mfx

- Der Einbausatz Nr. 60962

- Links




Einleitung
Die Frage nach möglichen Einbausätzen für Märklin Lokomotiven wird von Märklinern immer wieder gestellt. Wir haben nachfolgend versucht eine Zusammenfassung der sich auf dem Markt befindlichen digitalen Märklin-Einbausätze zu erstellen.

Seitenanfang



Grundlagen für den Einbau
Bevor wir die jeweiligen Einbausätze darstellen, müssen wir uns kurz mit den Märklin-Motoren befassen. Vom Typ des jeweiligen Motors hängt wesentlich die Wahl des Einbausatzes bzw. Decoders ab.

Märklin-Loks besitzen neben dem klassischen Allstrommotor, die mit Gleich- und Wechselstrom gefahren werden können, auch Gleichstrommotoren. Sie gleichen im wesentlichen vom Aufbau her - bis auf den Permamagneten - den Allstrommotoren.

In den letzten Jahren verbaute Märklin auch Glockenanker- oder Faulhabermotoren. Auch der C-Sinus-Motor findet in den neueren Märklin Loks Verwendung. Diese benötigen aber einen speziellen Lokdekoder. Loks mit diesen Motoren sind bereits digitalisiert.

Damit nicht jetzt totale Verwirrung herrscht - für alte Märklin Loks gilt die Regel, dass sie Allstrommotoren besitzen. Allerdings besitzen diese Allstrommotoren unterschiedlicher Ankerdurchmesser und Motorschilder. Deshalb sind die Märklin-Umbausätze auf bestimmte Modelle zugeschnitten. So können die Märklin Umbausätze Nr. 60943 und Nr. 60944 nur für die Scheibenkollektormotoren mit 3 Spulen verwendet werden.

Bei den Loks mit Allstrommotor kommen zwei Typen zur Anwendung:

- Scheibenkollektormotor
- Trommelkollektormotor

Zu unterscheiden sind die beiden Motorentypen u.a. an den Bürsten. Der Trommelkollektormotor besitzt zwei Kohlebürsten, während der Scheibenkollektormotor eine Kohle- (Ersatzteilnummer: 601460) und eine Kupferdrahtbürste (Ersatzteilnummer: 600300) besitzt.

Der Scheibenkollektormotor
Die Scheibenkollektormotoren haben nebeneinander angeordnete runde Motorbürsten, wobei eine Bürste aus Kohle und die andere aus einem Kupfer-Metallgeflecht besteht. Bei den Scheibenkollektormotoren unterscheidet man noch zwischen dem kleinen (SFCM) Motor und den großen (LFCM) Motor. Der kleine Scheibenkollektormotor besitzt einen quadratischen Motorschild, während der große Scheibenkollektormotor ein vieleckiges Motorschild aufweist. Hinzu kommt, dass es den LFCM mit zwei verschiedenen Motorschildern und zwei verschiedenen Ankern gibt.

Besitzt die Lok einen kleinen Scheibenkollektormotor kann der Motor z.B. aus den Umbausätzen Nr. 60903 oder 60923. verwendet werden. Beim großen Scheibenkollektormotor können i.d. Regel die Umbausätze 60904 bzw. 60924 zur Anwendung kommen.

Scheibenkollektor      Scheibenkollektor
Vergrößern - Bild anklicken

Der Trommelkollektormotor
Der Trommelkollektormotor ist an den sich gegenüberliegenden, eckigen Kohlebürsten zu erkennen. Wenn eine Lok einen Trommelkollektormotor eingebaut hat wird zum Umrüsten ein Hochleistungsmotor aus den Umbausätzen Nr. 60901, 60760 oder 60921 benötigt.

Scheibenkollektor
Vergrößern - Bild anklicken

Noch ein Hinweis zu den Motorankern. Es treten bei den Umbausätzen immer wieder die Bezeichnungen 3-poliger Anker und 5-poliger Anker sowie der Begriff "Hama-Magnet" auf.
Bei den Motoren mit einem 3-poligen Anker handelt es sich um alte Märklin-Allstrommotoren. Die 5-poligen Anker sind in Motoren mit Hochleistungsantrieb zu finden. Für den Umbau auf Digital, sollte in jedem Fall der Motor auf einem Hochleistungsantrieb umgebaut werden, um die Vorteile des Digitaldecoders voll nutzen zu können.

Motor mit Hama-Magnet
Vergrößern - Bild anklicken


Der Begriff "Hama-Magnet" ist einfach zu erklären. Da der Allstrommotor eine Feldspule besitzt um auch mit Wechselstrom betrieben zu werden, wird der Wechselstrombetrieb für den digitalen Betrieb nicht mehr benötigt. Auch Märklin musste durch den Digitalbetrieb auf Gleichstrombetrieb umstellen. Bei einem Gleichstrombetrieb wird deshalb nur noch ein Dauermagnet benötigt, wie bei allen Gleichstrommodellen wie Trix, Fleischmann ect. Diesen Dauermagneten nennt man bei Märklin Hama-Magnet.

Unterschiede Allstrommotor
Vergrößern - Bild anklicken


Seitenanfang





Der Einbausatz Nr. 60760
Der Einbausatz Nr. 60760 eignet sich für Lokomotiven, die mit einem Trommelkollektormotor ausgestattet sind. Der Decoder versteht das Delta-Protokoll. Er eignet sich somit für den Wechsel der meisten Märklin H0-Lokomotiven auf den aktuellen Hochleistungsantrieb. Der Decoder besitzt eine lastabhängige Regelung der Geschwindigkeit, Anfahr- und Bremsverzögerung können eingestellt werden. Dadurch ist ein punktgenaues Rangieren der Lok möglich.
Der Decoder erkennt automatisch das am Gleis anliegende Betriebssystem. Es unterscheidet zwischen Wechselspannung und Märklin Digital und Delta. Zum Delta- bzw. Digital-Betrieb müssen auf dem Delta-Modul entsprechende Adressen eingestellt werden. Wichtig: Anfahr- bzw. Bremsverzögerung nicht getrennt einstellbar!

Das Set besteht aus folgenden Teilen:
• Motoranker: Nr. 386820
• Polbügel: Nr. 389000
• Motorschild: Nr. 386940
• Drossel: Nr. 516520 (3,9uF)
• Schrauben: Nr. 784980

Technische Daten:
- Motorausgang: max. 800 mA
- Lichtausgang: max. je 150 mA
- Kompletter Baustein: max. 1100 m A

Umbausatz 60760
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60901
Der Nachrüstsatz Nr. 60901 besteht aus einem Lokdecoder und einem Hochleistungsmotor mit Einbaumaterial. Die Nachrüstung mit diesem Einbausatz ist für H0-Märklin-Loks mit Trommelkollektormotor.

Eigenschaften des Decoders
• geregelter Decoder
• 2 Lichtausgängen
• 2 Funktionen
• Rangiergangfunktion
• Zwei weitere Funktionen können nachträglich eingebaut werden.
• Anfahr- und Bremsverzögerung und einstellbarer Höchstgeschwindigkeit.
• Decoder ist auf 80 Adressen kodierbar.
• Der Decoder versteht das Motorola-Protokoll.

Umbausatz 60901
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang





Der Einbausatz Nr. 60903
Der Nachrüstsatz Nr. 60903 besteht aus einem Lokdecoder und einem Hochleistungsmotor mit Einbaumaterial. Die Nachrüstung mit diesem Einbausatz ist für H0-Märklin-Loks mit Trommelkollektormotor.

Eigenschaften des Decoders
• geregelter Decoder
• 2 Lichtausgängen
• 2 Funktionen
• Rangiergangfunktion
• Zwei weitere Funktionen können nachträglich eingebaut werden.
• Anfahr- und Bremsverzögerung und einstellbarer Höchstgeschwindigkeit.
• Decoder ist auf 80 Adressen kodierbar.
• Der Decoder versteht das Motorola-Protokoll.

Umbausatz 60903
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60904
Der Nachrüstsatz Nr. 60904 besteht aus einem Lokdecoder und einem Hochleistungsmotor mit Einbaumaterial. Die Nachrüstung mit diesem Einbausatz ist für H0-Märklin-Loks mit Trommelkollektormotor.

Eigenschaften des Decoders
• geregelter Decoder
• 2 Lichtausgängen
• 2 Funktionen
• Rangiergangfunktion
• Zwei weitere Funktionen können nachträglich eingebaut werden.
• Anfahr- und Bremsverzögerung und einstellbarer Höchstgeschwindigkeit.
• Decoder ist auf 80 Adressen kodierbar.
• Der Decoder versteht das Motorola-Protokoll.

Umbausatz 60904
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang





Der Einbausatz Nr. 60941
Umbausatz für Märklin-H0-Trommelkollektor. Der Inhalt besteht:
Anker: Nr. 386820
Polbügel: Nr. 389000
Motorschild: Nr. 386940

Der Decoder versteht folgende Digitalprotokolle:
- MM2 (Motoriola)
- MFX
- DCC
- Analog AC
- Analog DC

Umbausatz 60941
Zum Vergrößern - Bild anklicken

Die Eigenschaften des Decoders
- Fahrstufen: 14/ 27 / 28 / 128
- SUSI-Schnittstelle
- Licht (vorwärts/rückwärts)
- 4 bzw. 2 Kabelversionen
- Aux-Ausgänge

Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60942
Der Nachrüstdecoder Nr. 60942 ist ein sog. mld-Decoder (Märklin-Lok-Decoder) ohne Sound. Er ist mit einem Kabelbaum als digitale Schnittstelle ausgestattet.

Eigenschaften
• Decoder ohne Sound und mit Schnittstelle
• Schnittstellenplatine mit Kabelbaum
• Vollständiger Funktionsumfang

Der Decoder versteht folgende Digitalprotokolle:
- MM2 (Motoriola)
- MFX
- DCC
- Analog AC
- Analog DC

Umbausatz 60942
Vergrößern - Bild anklicken

Kabelfarben des Decoders
rot = Fahrstrom Hinleiter ( Schleifer )
braun = Fahrstrom Rückleiter/ Masse
grau = Licht vorne Hinleiter
gelb = Licht hinten Hinleiter
blau = Motoranschluss
grün = Motoranschluss
schwarz = Rückleiter Allstrom-Motor
orange = Rückleiter Funktionen
braun / rot = Hinleiter Funktion 1
braun/grün = Hinleiter Funktion 2
braun/ gelb = Hinleiter Funktion 3
braun/ weiß = Hinleiter Funktion 4
weiß = Hinleiter DELTA-Funktion
violett = Elektronikmasse

Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60943
Der Einbausatz Nr. 60943 ist mit einem Hochleistungsmotor-Nachrüst-Set ausgestattet. Geeignete H0-Lokomotoven sind Märklin Loks mit dem Scheibenkollektor Typ 1 (klein)

Der Bausatz besteht aus folgenden Teilen:
•Anker: Nr. 210888
•Polbügel: Nr. 224615
•Motorschild: Nr. 224613
•Drossel: Nr. 520516 ( 3,9 uF)
•Schrauben: Nr. 784980

Folgende Märklin-Modelle eignen sich für den Umbau mit diesem Umbausatz:

Umbausatz 60943

Nr.Beschreibung Aufwand für den Umbau
3017, 3126S-Bahnohne großen Aufwand
3028BR515ohne großen Aufwand
3034,3037, 3937, 3038, E40, E41, E10ohne großen Aufwand
3039,3040, 3035, 3036, Serie BB 9200ohne großen Aufwand
3044 EA800ohne großen Aufwand
3077, 3477 Schienenzeppelinohne großen Aufwand
3078, 3088, 3144 DHG500ohne großen Aufwand
3088 DHG700ohne großen Aufwand
3000 BR89größerer Umbauaufwand
3013, 3016BR795größerer Umbauaufwand
3029Tenderlokgrößerer Umbauaufwand
3030,3170,2670,2870Serie GS800größerer Umbauaufwand
3064,3065,3131,3141,3149V60größerer Umbauaufwand
3087,3090KLVMgrößerer Umbauaufwand
3003BR24größerer Umbauaufwand
3095,3105,3101,3103BR74größerer Umbauaufwand


Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60943 mfx
Der Einbausatz Nr. 60943 ist mit einem Hochleistungsmotor-Nachrüst-Set ausgestattet. Geeignete H0-Lokomotoven sind Märklin Loks mit dem Scheibenkollektormotor (klein und groß) und Trommelkollektormotor

Der Bausatz besteht aus folgenden Teilen:
•Anker: Nr. 210888
•Polbügel: Nr. 224615
•Motorschild: Nr. 224613
•Drossel: Nr. 520516 ( 3,9 uF)
•Schrauben: Nr. 784980

Umbausatz 60943

Nr.Beschreibung Aufwand für den Umbau
3017, 3126S-Bahnohne großen Aufwand
3028BR515ohne großen Aufwand
3031, 3032, 30321BR81ohne großen Aufwand
3034,3037, 3937, 3038, E40, E41, E10ohne großen Aufwand
3039,3040, 3035, 3036, Serie BB 9200ohne großen Aufwand
3044 EA800ohne großen Aufwand
3077, 3477 Schienenzeppelinohne großen Aufwand
3078, 3088, 3144 DHG500ohne großen Aufwand
3088 DHG700ohne großen Aufwand
3000 BR89größerer Umbauaufwand
3013, 3016BR795größerer Umbauaufwand
3029Tenderlokgrößerer Umbauaufwand
3030,3170,2670,2870Serie GS800größerer Umbauaufwand
3064,3065,3131,3141,3149V60größerer Umbauaufwand
3087,3090KLVMgrößerer Umbauaufwand
3003BR24größerer Umbauaufwand
3095,3105,3101,3103BR74größerer Umbauaufwand


Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60944
Der Einbausatz Nr. 60944 für Märklin H0-Lokomotiven mit Scheibenkollektor Typ 2 (groß). Dieses Set enthält einen 5-poligen Trommelkollektoranker und geänderte Motorschilder. Scheibenkollektormotoren mit kleinen Ankerdurchmessern (Typ 1) können nicht mit diesem Einbausatz umgerüstet werden. Hier ist dann der Umrüstsatz 60943 zu verwenden.

Der Bausatz besteht aus folgenden Teilen:
• Polbügel: Nr. 210882
• Schrauben: M3 -- Nr. 784810
• Schrauben: M2,5 -- Nr. 785600
• Drossel: Nr. 520516

Folgende Märklin-Modelle eignen sich für den Umbau mit diesem Umbausatz:

Umbausatz 60944

Nr.Beschreibung Motorschild 1
210881
Motorschild 2
214121
Anker 214118
(7 Zähne)
Anker 210888
(8 Zähne)
TM800, 3004BR80X-- X --
SK8000 / 3007BR06X-- X --
3009, 3027, 3046BR44X-- X --
3045, 3047, 3108BR44X-- X --
3011, 3008E44X-- X --
SEF800, 301210000 SNCFX-- X --
SEH800, 301310000 NSX-- X --
3014Re 4/4 SBBX-- X --
3021, 3081V200X-- X --
3184, 3921V200X-- X --
3022, 3052, 3159E94--X -- X
3300, 3322, 3422E94--X -- X
3023, 3024E18X-- X --
3041, 30431043 (ÖBB) Rc--X -- X
3050, 3350, 3352Ae 6/6 (SBB)--X -- X
3051, 3055, 31611200 (NS)--X -- X
31681200 (NS)--X -- X
3053, 3054, 3188E03, BR103--X -- X
3063, 3066, 3067NOHAB--X -- X
3068, 3133, 3134NOHAB--X -- X
3137, 3143, 3174NOHAB--X -- X
3072, 3147V100X-- X --
3074, 3075BR216--X -- X
3096, 3112, 3113BR86X-- X --


Seitenanfang





Die Nachrüstdecoder Nr. 60940, 60945, 60946 und 60947
Die Nachrüstdecoder 60940, 60945, 60946 und 60947 werden von Märklin auch als mSD-Decoder bezeichnet. Es handelt sich bei diesem Decoder um einen Sound-Decoder (msD=märklin-Sound-Decoder). Diese Decoder weisen Soundfunktionen auf und besitzen anstelle einer digitalen Steckschnittstelle einen Kabelbaum (siehe Bild)

Technische Details
• Decoder mit umfangreichen Soundfunktionen und mit Schnittstelle
• Schnittstellenplatine mit Kabelbaum
• Vollständiger Funktionsumfang
• Decoder Nr. 60940 Sounddecoder für Sinus-Motoren (Soft-Drive und kompakt), kein Fahrsound aufgespielt
• Decoder Nr. 60945 mit Dampflok-Sound
• Decoder Nr. 60946 mit Diesellok-Sound
• Decoder Nr. 60947 mit Ellok-Lok-Sound

Nachrüstdecoder 60940, 60945, 60946 und 60947

Kabelfarben der Decoder 60945, 60946 und 60947
rot = Fahrstrom Hinleiter ( Schleifer )
braun = Fahrstrom Rückleiter/ Masse
grau = Licht vorne Hinleiter
gelb = Licht hinten Hinleiter
blau = Motoranschluss
grün = Motoranschluss
schwarz = Rückleiter Allstrom-Motor
orange = Rückleiter Funktionen
braun / rot = Hinleiter Funktion 1
braun/grün = Hinleiter Funktion 2
braun/ gelb = Hinleiter Funktion 3
braun/ weiß = Hinleiter Funktion 4
weiß = Hinleiter DELTA-Funktion
violett = Elektronikmasse

Seitenanfang



Die Nachrüstdecoder Nr. 60948 und 60949
Die Nachrüstdecoder 60948 und 60949 werden von Märklin auch als mSD-Decoder bezeichnet. Es handelt sich bei diesem Decoder um einen Sound-Decoder (msD=märklin-Sound-Decoder). Diese Decoder weisen Soundfunktionen auf und besitzen eine digitale Schnittstelle (siehe Bild)

Technische Details
• Schnittstelleplatine
• Decoder Nr. 60948 mit Diesellok-Sound (Herkules)
• Decoder Nr.60949 mit Ellok-Sound (TRAXX)

Nachrüstdecoder 60948

Seitenanfang



Die Märklin Nachrüstdecoder Nr. 60965, 60966 und 60967
Die Nachrüstdecoder 60965, 60966 und 60967 werden von Märklin auch als mSD-Decoder bezeichnet. Es handelt sich bei diesem Decoder um Sound-Decoder (msD=märklin-Sound-Decoder).

Technische Details
• Decoder mit umfangreichen Soundfunktionen und mit Kabelbaum
• 1 hardwareseitig vorhandene Zusatzfunktion (+2 anstelle des Motors möglich)
• Decoder Nr. 60965 mit Dampflok-Sound
• Decoder Nr. 60966 mit Diesellok-Sound
• Decoder Nr. 60967 mit Ellok-Sound

Nachrüstdecoder 60965

Kabelfarben des Decoders
rot = Fahrstrom Hinleiter ( Schleifer )
braun = Fahrstrom Rückleiter/ Masse
grau = Licht vorne Hinleiter
gelb = Licht hinten Hinleiter
blau = Motoranschluss
grün = Motoranschluss
schwarz = Rückleiter Allstrom-Motor
orange = Rückleiter Funktionen
braun / rot = Hinleiter Funktion 1
braun/grün = Hinleiter Funktion 2
braun/ gelb = Hinleiter Funktion 3
braun/ weiß = Hinleiter Funktion 4
weiß = Hinleiter DELTA-Funktion
violett = Elektronikmasse

Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60944 mfx
Dieser Nachrüstsatz eignet sich für den Wechsel der meisten Märklin H0-Lokomotiven auf den aktuellen Hochleistungsantrieb. Mit dem Decoder können Höchstgeschwindigkeit, lastabhängige Regelung der Geschwindigkeit sowie Anfahr- und Bremsverzögerung eingestellt werden. Dadurch ist ein genaues Rangieren der Lok möglich.

Der Decoder erkennt ferner automatisch das am Gleis anliegende Betriebssystem. Es unterscheidet zwischen Wechselspannung, Märklin-Digital und Märkklin-Delta. Zum Fahren mit dem Delta-Digitalprotokoll bzw. Märklin-Digital müssen auf dem Delta-Modul entsprechende Adressen eingestellt werden. Die Anfahr- bzw. Bremsverzögerung ist nicht getrennt einstellbar

Inhalt des Bausatzes:
- Polbügel: Nr. 210882
Schrauben: M3 Nr. 784810
Schrauben: M2,5 Nr. 785600
LED Platine: Nr. 519007
Lampenfassung: Nr. 276770
Drossel: Nr. 516520
Lötfahne klein: M2 Nr. 231470
Lötfahne groß: M3 Nr. 212230
Lötstützpunkt: Nr. 614850

Umbausatz 60944

Nr.Beschreibung Motorschild 1
210881
Motorschild 2
214121
Anker 214118
(7 Zähne)
Anker 210888
(8 Zähne)
TM800, 3004BR80X-- X --
SK8000 / 3007BR06X-- X --
3009, 3027, 3046BR44X-- X --
3045, 3047, 3108BR44X-- X --
3011, 3008E44X-- X --
SEF800, 301210000 SNCFX-- X --
SEH800, 301310000 NSX-- X --
3014Re 4/4 SBBX-- X --
3021, 3081V200X-- X --
3184, 3921V200X-- X --
3022, 3052, 3159E94--X -- X
3300, 3322, 3422E94--X -- X
3023, 3024E18X-- X --
3041, 30431043 (ÖBB) Rc--X -- X
3050, 3350, 3352Ae 6/6 (SBB)--X -- X
3051, 3055, 31611200 (NS)--X -- X
31681200 (NS)--X -- X
3053, 3054, 3188E03, BR103--X -- X
3063, 3066, 3067NOHAB--X -- X
3068, 3133, 3134NOHAB--X -- X
3137, 3143, 3174NOHAB--X -- X
3072, 3147V100X-- X --
3074, 3075BR216--X -- X
3096, 3112, 3113BR86X-- X --


Seitenanfang



Der Einbausatz Nr. 60962
Dieser Nachrüstdecoder ist ohne Sound.

Technische Details
• Decoder eingeschweißt ohne Sound mit Kabel
• Vollständiger Funktionsumfang
• 2 hardwareseitig vorhandene Zusatzfunktionen (+2 anstelle des Motors möglich)

Umbausatz 60962

Kabelfarben des Decoders
rot = Fahrstrom Hinleiter ( Schleifer )
braun = Fahrstrom Rückleiter/ Masse
grau = Licht vorne Hinleiter
gelb = Licht hinten Hinleiter
blau = Motoranschluss
grün = Motoranschluss
schwarz = Rückleiter Allstrom-Motor
orange = Rückleiter Funktionen
braun / rot = Hinleiter Funktion 1
braun/grün = Hinleiter Funktion 2
braun/ gelb = Hinleiter Funktion 3
braun/ weiß = Hinleiter Funktion 4
weiß = Hinleiter DELTA-Funktion
violett = Elektronikmasse

Seitenanfang



Links
Wir haben uns die Mühe gemacht und eine Übersicht über die Märklin Decoder vorgenommen. Allerdings können wir natürlich nicht die Vollständigkeit dieser Übersicht gewährleisten.
Hier gehts zur ----> Übersicht
Eine Übersicht über die Märklin-Umbausätze gibt's ----> hier

Seitenanfang

linie

Zurück         Hauptseite

linie