Schaltungen auf der Modellbahn - hier: Analoge Pendelzugstrecken
     


Schalten auf der Modellbahnanlage

-- analoge Pendelzugstrecken --





Inhaltsverzeichnis

Einführung

einfache analoge Pendelstrecke mit Fleischmann Komponenten - Zweileitersystem - H0, TT und N -

einfache analoge Pendelstrecke mit Viessmann Pendelstreckenmodul - Zweileitersystem - H0, TT und N -

analoge Pendelstrecke mit Trix Schaltrelais 66597 - Zweileitersystem - H0, TT und N -

analoge Pendelstrecke mit Piko Pendelzugmodul - MBS W.02 - Zweileitersystem - H0, TT und N -




Einleitung
Was einer Pendelzugstrecke ist, haben wir schon auf dieser Seite abgearbeitet.
Hier geht es nun um die Einrichtung einer analogen Pendelzugstrecke. Wer eine analoge Pendelzugstrecke einrichten will, kann auf verschiedene Möglichkeiten zurück greifen. Dabei ist aber wichtig, ob es sich um eine Pendelzugstrecke im Gleichstromzweileitersystem oder im Dreileitersystem (Wechselstrom oder Gleichstrom) handelt. Alle Möglichkeiten die nachfolgend aufgeführt werden, können aber sowohl im Zweileiter, als auch Dreileitersystem ausgeführt werden, allerdings sind natürlich die Verkabelungen unterschiedlich.
    Alternative 1: ist die Einrichtung einer Pendelzugstrecke mit Relais. Dieser Aufbau ist eigentlich der kostengünstigste.
    Alternative 2: ist die Einrichtung einer Pendelzugstrecke mit Schaltmodulen, die es von vielen Herstellern gibt, wie Viessmann, Lenz etc. Diese Alternative ist Modellbahnern zu empfehlen, die keine große elektronische bastlerische Lust verspüren.
Wir wollen nachfolgend mit den Schaltbildern diese Varianten darstellen und euch einen Anreiz geben, sich näher mit dem Bau einer Pendelzugstrecke zu befassen.

Seitenanfang




Analoge Pendelstrecke für H0 und N - Zweileitersystem -
Die nachfolgende Pendelstrecke ist sehr einfach aufgebaut, aber dennoch sehr realitätsnah. Wir haben die Pendelstrecke mit Fleischmann Komponenten aufgebaut. Anstatt der Fleischmann Artikel kann man allerdings auch Relais und Gleichrichter (Diode) auch von anderen Herstellern kaufen. Wir haben als Impulsgeber Reedkontakte eingesetzt. Dies setzt aber dann voraus, dass die Lok oder ein Wagen einen kleinen Magneten an der Unterseite aufgeklebt bekommt, damit beim Überfahren des Reedkontaktes dieser auch ausgelöst wird. Reedkontakte sind billig im Netz oder im Fachhandel (auch in Modellbahngeschäften) zu bekommen.
Wichtig ist hier noch zu erwähnen, dass diese Schaltung ausschließlich nur im Zweileitergleichstromsystem funktioniert. Im Dreileitersystem funktioniert diese Schaltung - ohne entsprechende Änderungen - nicht.

Pendelstrecke-Zweileitersystem
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang





Analoge Pendelstrecke mit Viessmann Pendelstreckenmodul - Zweileitersystem - H0, TT und N -
Die nachfolgende Pendelstrecke ist ebenfalls sehr einfach aufgebaut. Wir haben hier allerdings ein Pendelstreckenmodul von Viessmann genommen. Mit diesem Modul ist es sehr einfach eine Pendelzugstrecke im Zweileitersystem aufzubauen. Die Spannungsversorgung für das Modul beträgt 16 V ~.

Pendelstrecke-Zweileitersystem mit Viessmann Modul
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang





Analoge Pendelstrecke mit Trix Schaltrelais Nr. 66597 - Zweileitersystem - H0, TT und N -
Die nachfolgende Pendelstrecke ist mit dem Trix Schaltrelais Nr. 66597 aufgebaut. Auf den durch die beiden Trennstellen gebildeten Endstücken hält der Zug entsprechend den Einstellungen beim Aufenthaltsschalter 1 bzw. 2. Nach Beendigung der Aufenthaltszeit fährt der Zug wieder in die andere Richtung. Die erforderliche Umpolung erfolgt durch das Überfahren der Kontaktgleise 1 bzw. 2.

Pendelstrecke-Zweileitersystem mit Viessmann Modul
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang





analoge Pendelstrecke mit Piko Pendelzugmodul - MBS W.02 - Zweileitersystem - H0, TT und N
Die nachfolgende Pendelstrecke ist mit dem Piko Modul MBS W0.2 aufgebaut. Der elektronische Baustein bewirkt, dass ein Zug zwischen zwei Bahnhöfen hin- und herfährt. Das besondere an dem Baustein ist, dass er zwischen den Bahnhöfen mehrfach halten kann, also an Zwischenbahnhöfe etc. An jedem Haltepunkt wird der Zug langsam abgebremst und hält dann 20 sec. Danach fährt er wieder langsam an beschleunigt bis zur eingestellten Endgeschwindigkeit. Wir haben hier Reedkontakte verwendet. Deshalb wird an der Lok oder dem Wagen ein Magnet an der Unterseite benötigt.

Pendelstrecke-Piko-Modul
Vergrößern - Bild anklicken

Seitenanfang

 
Zurück

 
Hauptseite